Tierheim am Arboretum

Tierschutzverein Bad Soden / Sulzbach a. Ts. und Umgebung e.V.

Unsere Katzen

Wenn Sie sich für eine Katze interessieren, dann füllen Sie bitte unseren Interessentenfragebogen für Katzen aus.

Bitte lesen Sie unsere Hinweise zum Thema "Sicherheit Ihrer Katze" unten auf dieser Seite. 

Dort finden Sie auch ganz unten Hinweise zum Thema "Gesundheitsrisiko bei Tierheimkatzen".
Und hier finden Sie noch eine Broschüre des Deutschen Tierschutzbundes zum Thema "Die Haltung von Katzen".

 

Neo
Kategorie: Abgabe
Art: Kurzhaar-Mix
Geschlecht: männlich, kastriert, gechipt
Geboren: 3/ 2020
Farbe: grau getigert
Haltung: Freigang


Dieser  wunderschöne orientalische Kater kam zusammen mit Yuma aus Djerba. Neo war anfangs noch etwas zurückhaltender als Yuma. Das ist er aber mittlerweile überhaupt nicht mehr. Neo ist aufgetaut und geht nun gern und aktiv auf Menschen zu. Er ist sehr sensibel und beobachtet seine Umgebung sehr genau. Streicheleinheiten fordert Neo ein und genießt diese sichtlich. Wenn Sie sich für diesen tollen Kater interessieren, füllen Sie bitte den Interessentenbogen (Link siehe oben) aus. Unsere Tierwartin Peggy Knecht wird sich zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.

Yuma 

Kategorie: Abgabe
Art: Kurzhaar-Mix
Geschlecht: weiblich, kastriert, gechipt
Geboren:  4/ 2018
Farbe: grau getigert
Haltung: Freigang


Die orientalische Schönheit kam zusammen mit Neo aus Djerba. Yuma ist offen und zutraulich, sucht Kontakt zum Menschen und ist eine sehr gemütliche und ruhige Katzendame. Aus der Ruhe bringen lässt sie sich nur schwer. Im Alltag ist sie sehr unkompliziert. Im neuen Zuhause darf gern ein Katzenkumpel leben. Wenn Sie sich für Yuma interessieren, füllen Sie bitte den Interessentenbogen (Link siehe oben) aus. Unsere Tierwartin Peggy Knecht wird sich zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen. 

Lou
Kategorie: Fund
Art: Europäisch-Kurzhaar
Geschlecht: männlich, kastriert, gechipt
Geboren: ca. 05/ 2021
Farbe: schwarz
Haltung: Freigang


Lou ist ein sehr zurückhaltender, junger Kater, der auf jeden Fall einen netten und souveränen Katzenkumpel um sich herum braucht. Er ist ein Pechvogel, der schon sehr lange im Tierheim auf seine große Chance wartet. Vorsichtig lässt er sich von seinen Bezugsmenschen schon streicheln, sucht aber immer wieder die Nähe zu einem Katzenkumpel. Fremde Menschen machen ihm oft Angst und er faucht meist erstmal bevor er die Flucht ergreift. So bleibt dieser kleine Schatz meist unentdeckt. Wir suchen für Lou ein ruhiges Zuhause ohne Kinder, in dem sensible Menschen diesem jungen Kater die nötige Zeit lassen, sich einzugewöhnen und Vertrauen zu fassen. Wenn Sie sich für Lou interessieren, füllen Sie bitte den Interessentenbogen (Link siehe oben) aus. Unsere Tierwartin Peggy Knecht wird sich zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen. 


Rufus (vorgemerkt)
Kategorie: Fund
Art: Europäisch Kurzhaar
Geschlecht: männlich, kastriert, gechipt
Geboren: ca. 2020
Farbe: weiß - rot
Haltung: Wohnung/ Haus mit gesichertem Balkon oder Terrasse


Rufus ist ein wunderschöner und sanfter Kater. Er ist allerdings noch sehr zurückhaltend und scheu. Man kann ihn vorsichtig streicheln, aber er ist sehr skeptisch.  Wir suchen für Rufus ein ruhiges Zuhause, wo er in Ruhe ankommen kann und seine Menschen ihm Zeit lassen, um Vertrauen zu fassen. Wenn Sie sich für Rufus  interessieren, füllen Sie bitte den Interessentenbogen (Link siehe oben) aus. Unsere Tierwartin Peggy Knecht wird sich zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen. 




Gizzy & Phönix
Kategorie: Fund
Art: Europäisch-Kurzhaar
Geschlecht: weiblich, männlich, beide kastriert
Geboren: 08/ 2020
Farbe: schwarz
Haltung: späterer Freigang, zusammen oder getrennt, keine Einzelhaltung


Die Geschwister wurden zusammen als Kitten gefunden und warten schon sehr lange auf ihre große Chance. Seit Oktober 2020 hoffen die beiden verspielten Katzen auf geduldige Menschen, die langsam das Vertrauen der schwarzen Schönheiten erobern. Gizzy ist zutraulich und lässt sich von ihren vertrauten Menschen gern den Bauch kraulen. Phönix ist noch etwas zurückhaltend und beobachtet alles lieber aus der Entfernung. Unterscheiden kann man beide, außer an der Größe, an ihren Augen – Gizzy hat eher einen verschlafenen Gesichtsausdruck während Phönix große Kulleraugen hat. Wir suchen absolut erfahrene und einfühlsame Katzenhalter, die diesen beiden lieben Tigern die nötige Zeit und viel Liebe geben, um sich im neuen Zuhause einzuleben. Beide können getrennt vermittelt werden, dann aber nur zu einer bereits vorhandenen Katze. Die beiden Schönheiten sind sozial verträglich mit anderen Katzen. Phönix ist eher der Damenwelt zugetan, nette Kater sind aber auch ok für ihn. Wenn Sie sich für Gizzy und/ oder Phönix interessieren, füllen Sie bitte den Interessentenbogen (Link siehe oben) aus. Unsere Tierwartin Peggy Knecht wird sich zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.  

Gizzy

Phönix

Morgan & Whisky
Kategorie: Fund
Art: Europäisch-Kurzhaar
Geschlecht: weiblich, männlich (beide kastriert und gechipt)
Geboren: ca. zwischen April und Juli 2021
Farbe: weiß-schwarz


Morgan und Whisky sind ein tolles Katzenpärchen, die schon sehr lange im Tierheim auf ihre große Chance warten. Anfangs waren beide sehr zurückhaltend, doch mittlerweile sind sie sehr offen. Die beiden wurden als Kitten zusammen gefunden und hängen daher sehr aneinander. Whisky, der zu einem stattlichen Kater herangewachsen ist, ist bereits aufgetaut, lässt sich streicheln und öffnet sich den Menschen. Auch Morgan ist mittlerweile weniger ängstlich. Sie orientiert sich sehr viel an dem verspielten Whisky, hat aber auch in der Gruppe bereits viele Freunde gefunden. Im neuen Zuhause benötigt Morgan sicher mehr Zeit, um Vertrauen aufzubauen. Beide geben sich gegenseitig Halt und sollen daher zusammen vermittelt werden. Wenn Sie sich für das nette Pärchen interessieren, füllen Sie bitte den Interessentenbogen (Link siehe oben) aus. Unsere Tierwartin Peggy Knecht wird sich zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen. 

Morgan (w)

Whisky (m)

Ronja und Bashira (leben auf einer Pflegestelle)

Kategorie: Fund
Art: Europäisch-Kurzhaar
Geschlecht: weiblich
Farbe(n): Ronja schwarz, Bashira schwarz mit weißem Fleck auf der Brust
Geboren: ca. Mai 2021 bzw. Juni 2021
Bemerkungen: Ronja und Bashira kamen etwa gleichzeitig ins Tierheim und sind seitdem zusammen. Beide waren erst recht scheu, haben sich aber super entwickelt. Bashira ist mittlerweile sehr verschmust und anhänglich. Auch Ronja ist lieb und verspielt, braucht aber etwas Zeit, um Vertrauen zu fassen. Für die beiden Katzen suchen wir ein Zuhause mit späterem Freigang. Die Fellnasen sind zurzeit auf einer Pflegestelle in Oberursel und können dort besucht werden. Bei Interesse füllen Sie bitte den Interessentenbogen (Link siehe oben) aus. Unsere Tierwartin Peggy Knecht wird sich zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen. 

 Ronja

Bashira

Amira (lebt auf einer Pflegestelle)

Kategorie: Fund
Art: Europäisch-Kurzhaar
Geschlecht: weiblich, kastriert, gechipt
Farbe: schwarz
Geboren: ca. 05/ 2021
Bemerkungen: Amira ist sehr lieb und verschmust. Sie ist verspielt mit anderen Katzen und wird daher nur als Zweitkatze zu einer bereits vorhandenen Katze oder einem Kater vermittelt. Dieser Partner sollte eher souverän als unsicher sein. Späterer Freigang sollte Amira auf jeden Fall ermöglicht werden. Die selbstbewusste und sensible Amira braucht ein eher ruhiges Umfeld, ein hektischer und wechselnder Tagesablauf ist nichts für sie. Wenn Sie sich für Amira interessieren, füllen Sie bitte den Interessentenbogen (Link siehe oben) aus. Unsere Tierwartin Peggy Knecht wird sich zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.  



 Sicherheit für Ihre Katze

Wir möchten Ihnen gerne hier ein paar Hinweise geben, wie Sie Ihre Katze vor möglichen Gefahren schützen können.

In der Wohnung

  • Zimmerpflanzen auf Giftigkeit für Katzen prüfen und entsprechend entfernen. Maiglöckchen, Engelstrompete, der im Winter beliebte Weihnachtsstern oder der in der Küche oft verwendete Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch sind hochgradig giftig für Katzen.
  • Katzen nicht unbeaufsichtigt lassen, wenn Fenster gekippt sind - hier droht Lebensgefahr.
  • Tablettenblister, Putzmittel etc. für Katzen unzugänglich aufbewahren.
  • Geschenkbänder sind bei den meisten Katzen zum Spielen sehr begehrt, sind aber lebensbedrohlich, wenn sie diese verschlucken.
  • Bei jungen Katzen empfiehlt es sich, erreichbare Steckdosen mit Kindersicherungen auszustatten.
  • Tüten mit Henkeln können beim Spielen gefährlich werden. Katzen stecken den Kopf durch und können sich strangulieren.
  • Waschmaschine und Trockner vor dem Anmachen überprüfen - manche Katzen verstecken sich gerne darin.

Freigang

  • Katzen sollten, wenn die Voraussetzungen gegeben sind (Wohnort nicht an stark befahrener Straße), die Möglichkeit zum Freigang haben.
  • Der Katze frühestens mit einem Alter von 10 Monaten, geimpft und kastriert Freigang gewähren.
  • Die Katze sollte mindestens 6 Wochen bei Ihnen leben bzw. bereits einen engen Bezug zum Haushalt und zur Familie haben bevor Sie aus dem Haus gelassen wird.
  • Bitte begleiten Sie die ersten Freigänge der Katze und beobachten, wie die Katze mit möglichen Gefahren (Autos, Hunde usw.) umgeht.
  • Katzen werden eher in der Nacht und in der Dämmerung überfahren. Tagsüber werden sie besser wahrgenommen. Wenn möglich, behalten Sie also Ihre Katze nachts im Haus.
  • Halsbänder werden für Freigänger nicht empfohlen, da sie sich z.B. an Zäunen strangulieren können.
  • Wenn Sie über einen längeren Zeitraum (mehr als drei Stunden) nicht zuhause sind, sollte die Katze entweder die Möglichkeit haben selbständig ins Haus zu gelangen (Katzenklappe) oder von vornherein im Haus bleiben.

Wichtige Informationen für Katzeninteressenten - Gesundheitsrisiko von Tierheimkatzen

Liebe Tierfreunde,

Sie interessieren Sich für eine Katze aus unserem Tierheim? Das freut uns natürlich sehr. Mit dieser Information möchten wir Sie über Gesundheitsrisiken bei Tierheimkatzen informieren. Generell gilt bei allen Katzen, die in Gruppen gehalten werden ein erhöhtes Krankheitsrisiko. Diese Gefahr betrifft Tierheime aber auch Züchter. Es gibt Krankheiten, die Katzen jahrelang in sich tragen können, ohne dass sie ausbrechen und Probleme verursachen. Nicht für alle Infektionskrankheiten gibt es zuverlässige Tests und Impfungen.

Für die Katzen in unserem Tierheim gelten im Normalfall die nachfolgend beschriebenen Regeln.

  • Unsere Katzen werden auf folgende Krankheiten getestet: Leukose und FIV (Feline Immunschwäche Virus,“Katzen-Aids“)
  • Unsere Katzen werden gegen folgende Krankheiten geimpft: Katzenschnupfen, Katzenseuche, Leukose und Tollwut
  • Unsere Katzen werden auf folgende Krankheiten NICHT getestet (hauptsächlich, weil es keine verlässlichen Tests gibt): FIP (Feline Infektiöse Peritonitis)

Wenn wir wissen, dass eine Katze eine Krankheit hat, informieren wir Interessenten. Wenn Sie schon eine Katze zuhause haben und nun eine Zweitkatze aus dem Tierheim adoptieren möchten, empfehlen wir Ihnen, sich von Ihrem Tierarzt beraten zu lassen und eventuell sinnvolle Tests oder Impfungen mit ihm abzustimmen.

Grundsätzlich gibt es für Katzen aus dem Tierheim keine pauschale Gesundheitsgarantie!

Was wir unternehmen, um Infektionskrankheiten zu bekämpfen

Wir setzen alles daran, die Entstehung und Übertragung von Krankheiten durch tierärztliche Betreuung, sinnvolle Zusammenstellung der Katzengruppen und gute Hygiene zu minimieren. Unsere Katzen werden intensiv betreut und Katzen mit Krankheitsanzeichen werden tierärztlich behandelt und nur mit besonderem Verweis vermittelt. Fundkatzen werden erst in unserer Quarantäne untergebracht und nur nach ärztlicher Untersuchung zu den Bestandskatzen gelassen. Die Gruppen werden so zusammengestellt, dass sie nicht zu groß sind und die Katzen sich möglichst gut vertragen, um Bissverletzungen zu vermeiden. Durch folgende Hygienemaßnahmen reduzieren wir das generelle Infektionsrisiko: Die in ausreichender Anzahl vorhandenen Katzenklos werden mindestens 2 x täglich gereinigt, Futter- und Wasserschälchen werden 2 x täglich gereinigt.